Alle Studenten von NHL Stenden Hogeschool erhielten gute Noten für Kursus über Friesisch in Deutschland

Im letzten Halbsemester haben dreizehn Studenten von der NHL Stenden Hogeschool in Leeuwarden/Groningen dem Kurs “Sprachen und Kulturen der anderen Frieslande” gefolgt. Sie machten das im Rahmen des Friesischstudiums oder als Nebenfach. Alle haben den Kurs mit einer guten Note bestanden.

Die Studenten besuchten am 8. März das Saterland. Als Vorbereitung hatten sie schon vier Wochen die saterfriesische Sprache, Kultur und Geschichte studiert. Auch hatten sie Poster gemacht mit darauf Vögeln und Vogelnamen in verschiedenen Sprachen, darunter Saterfriesisch. Diese wurden dem Schulzentrum angeboten.

Nach diesen fünf “saterfriesischen Wochen” haben die Studenten sich noch vier Wochen mit Nordfriesland in Schleswig-Holstein auseinandergesetzt. Auch in die nordfriesische Sprache wurden sie eingeführt. Die Ziele waren, dass sie grundlegende Lese- und Begriffskenntnisse aller friesischen Sprachen erhielten – alle beherrschten schon Westfriesisch. Außerdem lernten sie über die kulturellen Höhepunkte, über die Vertretung der Sprache im Alltag, in der Schule, in der Politik u.s.w. Sie lernten auch über die wichtigsten grammatikalischen Unterschiede und Verschiedenheiten zwischen den friesischen Sprachen und über die Entwicklung dieser Sprachen aus dem Altfriesischen. Lehramtsstudenten erfuhren außerdem selber, wie es ist, eine verwandte Sprache als Schulfach zu erwerben, damit sie sich besser in ihre Schüler versetzen können.

Die Studenten haben das Fach mit einer Klausur und einer mündlichen Prüfung abgeschlossen. Alle haben bestanden: die niedrigste Note war eine 7 (“befriedigend”). Zwei Studenten erhielten die Höchstnote 10 (“hervorragend”).

Weitere Informationen ¨über den Kurs finden Sie hier.

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *