Bahne Bahnsen bleibt “Boas” der kleinen Sprachminderheiten

Der Nordfriese Bahne Bahnsen bleibt Sprecher der Arbeitsgruppe “Non Kin State” in der FUEV (der Föderalistischen Union Europäischer Volksgruppen), dem Dachverband von Sprachminderheiten in Europa. Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit Minderheitensprache ohne Hinterland, also nicht mit deutsch- oder russischsprachigen Minderheiten in Osteuropa, sondern mit Friesen, Sorben und so weiter.

Bahnsen, der selber Nordfriesisch spricht, ist auch Vizepräsident der FUEV und war die vergangenen drei Jahre schon Sprecher der “hinterlandlosen” Sprachminderheiten. Er ist in der letzten Mitgliederversammlung für drei weitere Jahre wiedergewählt worden.

Die Arbeitsgruppe plant ein Treffen für Angehörige von hinterlandlosen Sprachminderheiten. Auch hat sie neulich eine eigene Website errichtet. Diese finden Sie (zur Zeit nur in englischer Sprache) unter:
https://nks.fuen.org/

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *