Dr. Eric Hoekstra ist Projektleiter

Fryske Akademy schreibt Grammatik der saterfriesischen Sprache

Ob man jetzt Saterfriesich lernen möchte, es Kindern in der Schule unterrichten will oder die Sprache als Wissenschaftler erforscht, gute Nachschlagewerke sind unverzichtbar. In der heutigen Zeit haben viele Menschen solche Nachschlagewerke am liebsten auch in digitaler Form zur Verfügung. Für sie wird es in nächster Zeit etwas einfacher, denn die Fryske Akademy im niederländischen Leeuwarden/Ljouwert schreibt eine Online-Grammatik des Saterfriesischen.

Als Grundlage wird die von Pyt Kramer verfasste Kute Seelter Sproakleere verwendet. Diese wird um neue Informationen ergänzt und ausführlich bearbeitet. Die neuen Informationen werden neuer Forschung und aus Sprachaufnahmen aus dem 20. Jahrhundert entnommen. Die Grammatik wird an verschiedenen Stellen im Internet veröffentlicht, darunter bei der Oldenburgischen Landschaft und auf seeltersk.de.

Tessa Leppers aus Oldenburg trägt im Rahmen ihres sprachwissenschaftlichen Praktikums zur Grammatik bei

Hergestellt wird die Grammatik von einem Dreierteam. Der Projektleiter ist der Sprachwissenschaftler Dr. Eric Hoekstra, der sehr viel über Sprachkontakt geschrieben hat. Er hat intensiv an einer englischsprachigen Grammatik des Westfriesischen mitgeschrieben und viele kaum erforschte Mundarten beschrieben. Er arbeitet zusammen mit Bouke Slofstra, der über Veränderungen im älteren Westfriesisch publiziert hat. Die dritte im Bunde ist Tessa Leppers, Studentin der Sprachwissenschaft an der Universität in Oldenburg, die für die Grammatik erforscht, wie Saterfriesen andere Menschen zitieren. Auch macht sie die sprachlichen Korrekturen.

Eine erste Auflage der Grammatik wird Ende Dezember erwartet. Diese ist bereits für Zielgruppen wie Lernende geeignet. Sie bietet eine kurze Übersicht über die saterfriesische Grammatik und bildet zusammen mit dem auch digital vorhandenen Wörterbuch von Dr. Marron C. Fort eine gute digitale Beschreibung der saterfriesischen Sprache. Im Laufe von 2022 wird eine ausführlichere zweite Fassung mit viel mehr neuen Forschungsdaten bereitgestellt.

Sprachwissenschaftler Bouke Slofstra ist Projektmitarbeiter

Die Online-Grammatik ist eine Initiative des Saterfriesischbeauftragten der Gemeinde Saterland und der Oldenburgischen Landschaft Henk Wolf, in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Seelter Buund. Unterstützt wird das Projekt vom niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie vom Bundesministerium für Kultur und Medien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.