Karl-Peter Schramm erhält Bundesverdienstkreuz am Bande

Karl-Peter Schramm – ‚Kalle‘ für die Saterländer – wurde am Mittwoch, dem 10. November mit einem wichtigen Orden unterschieden. Für seinen langjährigen Einsatz für die Minderheitensprachen hat der neulich nach Oldenburg ausgewanderte ex-Saterländer das Bundesverdienstkreuz am Bande bekommen.

Schramm hat sich über viele Jahrzehnte im Europäischen Büro für Sprachminderheiten, im Saterländer Gemeinderat, im Seelter Buund und in dem von ihm mitgegründeten Minderheitenrat für die einheimischen Kleinsprachen Deutschlands engagiert, allen voran das Saterfriesische.

Schramm erhielt die Unterscheidung in Berlin aus den Händen von Bundesinnenminister Horst Seehofer.