Saterfriesische Beobachtungen

Im Dezember 2023 hat der wissenschaftliche Beauftragte für Saterfriesisch Henk Wolf einen Sammelband mit Beiträgen zur saterfriesischen Sprache herausgegeben. Das Buch wurde zum Anlass des 50-jährigen Bestehens der Gemeinde Saterland verfasst.

Wolf hat gezielt eine breite Gruppe von sechzehn Sprachexperten um einen Beitrag gebeten. Unter ihnen befinden sich Saterländer, aber auch Sprachwissenschaftler aus mehreren Ländern. Auch Studenten, die sich während ihres Studiums mit dem Saterfriesischen auseinandergesetzt haben, haben zu dem Buch beigetragen. Das Buch enthält daher nicht nur interessante ältere und neuere Beobachtungen zur saterfriesischen Sprache, sondern zeigt auch, dass sich auf der ganzen Welt Leute professionell für das Saterfriesische interessieren. Insgesamt werden um die sechzig Themen in etwa vierzig längeren und kürzeren Kapiteln behandelt. Die Zielgruppe sind Leser mit einigen sprachwissenschaftlichen Vorkenntnissen, aber nicht unbedingt nur Wissenschaftler.

“Saterfriesische Beobachtungen” ist nicht in der Buchhandlung erhältlich. Die Erstauflage wird gezielt an Interessierte verschenkt. Nach einer eventuellen zweiten Auflage werden die Inhalte kostenlos im Internet zur Verfügung gestellt.

Die Beiträge sind in die Bereiche Lautlehre, Wortschatz, Namen, Grammatik, Sprachgebrauch, Volkserzählungen und Sprachdidaktik unterteilt. Sie wurden geschrieben von: Bouke Slofstra (Fryske Akademy), Eric Hoekstra (Fryske Akademy), Edith Sassen (Litje Skoule Skäddel), Heike Schoormann (Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg), Henk Wolf (Seeltersk-Kontoor der Oldenburgischen Landschaft), Ingeborg Remmers (Litje Skoule Skäddel), Jörg Peters (Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg), Jirayu Tharincharoen (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg), Klaus Finsterhölzl (Laurentius-Siemer-Gymnasium Ramsloh), Maaike Andringa (Stadtgymnasium Leeuwarden / NHL Stenden Hogeschool), Menno Ehme Aden (Autor von “Über die friesische Sprache des osterlauwersfriesischen / ostfriesischen Kulturraumes”), Pyt Kramer (Autor vieler Bücher und Artikel über die saterfriesische Sprache, sowie Ehrenbürger der Gemeinde Saterland), Reitze Jonkman (Fryske Akademy), Stephen Laker (Kyushu-Universität Fukuoka), Tessa Leppers (Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg / Fryske Akademy), Yoïn van Spijk (Erfgoed Brabant / Onze Taal / Taal aan de wandel).

Am 20. Dezember 2023 erhielt Bürgermeister Thomas Otto der Gemeinde Saterland während eines saterfriesischen Abends des Heimatvereins Seelter Buund das erste Exemplar des Bandes aus den Händen des Herausgebers.

Das Projekt wurde finanziell ermöglicht durch Förderungen des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien.

Buchbesprechung von Reitze Jonkman:

Dieses Projekt in den Medien: