Und wieder gewinnt ein Frauenteam beim Seelter Kneipen-Quiz

Do Broundjer Foankiekere aus der Bauernschaft Hollenbrand haben Freitag Abend beim zweiten Seelter Kneipen-Quiz den ersten Preis erlangt. Nachdem im September vergangenen Jahres die erste Auflage von einem Frauenteam gewonnen wurde, kam auch diesmal eine “Frauschaft” – n Wieuwskup auf Saterfriesisch – an die Spitze.

Es war ein eindeutiger Sieg für Petra Henken und ihre Nichten Maria Grote, Anna Grote und Paula Bartels, die die anderen Teams weit hinter sich ließen. Der zweite Preis war für das Team Hau Wech, der dritte für Do Wieshoaken. Die Preise bestanden aus Getränke-Gutscheinen im Wert von 50, 30 und 30 Euro.

Wie beim ersten Mal fand das Quiz in Finchens kleine Kneipe in Ramsloh statt. Es wurde auf Saterfriesisch von Dagmar Henken moderiert. Die Fragen wurden auf Saterfriesich gestellt und die Teams erhielten nachher eine deutsche Übersetzung für die, die des Saterfriesischen noch nicht komplett mächtig sind. Johannes Norrenbrock und Henk Wolf bildeten zusammen die Jury.

In allen fünf Runden bezog sich eine Frage auf das Saterland, aber auch Fragen wie “In wäkken Filmriege trieden Carey Mahoney, Eugene Tackleberry un Moses Hightower hiere Tjoonst an?” und “Wo hat dät näie Asterix-Bouk, wät 2021 uutkemen is?” mußten beantwortet werden.

Zehn Teams traten diesmal gegen einander an. Teams, die sich bereits für das Quiz im Dezember angemeldet hatten, durften sich zuerst anmelden. Diese Auflage mußte wegen der damaligen Corona-Lage abgesagt werden.

Die Broundjer Foankiekere erhalten ihren ersten Preis
Der zweite Preis ist für Do Wieshoaken
Der dritte Preis wird dem Team Hau Wech übergeben

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *