Wörter für Messer: Mes, Soaks, knife

Henk Wolf, 17.1.2023

Die Ostfriesen schneiden mit einem “Mest”, die Niederländer mit einem “Mes”. Dies sind eindeutig verwandte Wörter und auch im deutschen “Messer” ist die Verwandtschaft sofort sichtbar. Dass auch das saterfriesische “Soaks” ein verwandtes Wort ist, ist für den Laien jedoch nicht auf dem ersten Blick erkennbar.

Es wird schon viel deutlicher, wenn man weiß, dass all diese Sprachen ihre Wörter für Messer aus der gemeinsamen Vorelternsprache Germanisch geerbt haben. Dort wurde so ein Schneidewerkzeug etwa “Matisachsa” genannt. Das ist eine Zusammensetzung aus zwei Wörtern. “Mati” hieß ‘Fleisch’ oder ‘Essen’. In dem Wort “Mettwurst” ist es auch erhalten geblieben und auch das englische Wort “meat” für ‘Fleisch’ erinnert noch an das alte ‘Mati’.

“Sachsa” ist mit dem Wort “Säge” verwandt und bedeutete etwa “Schneidewerkzeug”. Ein “Metisachsa” war also ein ‘Fleischschneidewerkzeug’. Im Saterfriesischen blieb nur der letzte Wortteil übrig, in den anderen Sprachen der Region ist das lange Wort immer weiter zusammengeschrumpft.

In den germanischen Sprachen kommt noch ein weiteres Wort für ein Messer vor. Die Engländer sagen ‘knife’, die Nordfriesen ‘knif’ und im Westfriesischen wird ein Taschenmesser ‘knyft’ genannt. Auch in vielen deutschen, niederdeutschen und niederländischen Mundarten werden Wörter wie ‘Knief’ und ‘Kniep’ für bestimmte Arten von Messern verwendet. Sie sind alle mit dem Verb ‘kneifen’ verwandt.

2 thoughts on “Wörter für Messer: Mes, Soaks, knife

  1. “saks” is up Ōstfräisk Plat ’n grōt mest, grôt dolk of ’n kört swērdje. In ollerder wōrdenbauken fan dat 19. äiw stājt, dat “saks” ’n mest is dat näit gaud snid’t, man dat ken ik fan mīn umfeld sō näit – ken dat blōt as f’rof bīsğrēven. Man dat dat saks rūğ snid’t un düs näit fīn snid’t dat stemt in däi sin fan ’n swērdje of ’n grôt mest. Mit ’n saks kan me blōt fnuegen – düs min snīden – näit sō nib un nau as mit ’n rechtsğōpen mest.

    “mōt” is ’n stük of ’n sğîv fläisk of fisk – “’n mōt wust” bī föörbild.

  2. Fuul Tonk foar ju Information, Onno!
    “Moot” for n Skieuw/Stuk hät n uren Uursproang as “Meet/Met”, wät inne Täkst namd wädt. Do lääste Woude häbe “Flaask/Ieten” as Uur-Betjudenge, man “Moot” is früünd tou dät düütske “Meißel” un dät platdüütske “Miet” (dät litje Diert) un hät as Uur-Betjudenge “sniede, litjer moakje”.

Comments are closed.