Tag der Muttersprache

Der 21. Februar ist internationaler Tag der Muttersprache, aber auch ein besonderer Tag für die Friesen. In Nordfriesland wird an diesem Tag immer das Biikebrennen gefeiert. Das Fest gestaltet sich von Dorf zu Dorf verschieden, aber im Mittelpunkt steht immer ein großes Feuer. Umzüge, Singen, Theater oder Disko können alle zu den Aktivitäten des örtlichen Biikebrennen gehören. Vielerorts wird bei […]

Weiterlesen

Schlager “Aiske joop in mien Haat”

Anfang 2024 war der erste saterfriesischsprachige Schlager im deutschen Radio zu hören. Gesungen wurde er von “Die Saterfriesen”. Dieser Gelegenheitschor aus dem Saterländer Rathaus sang den Schlager-Hit “Ganz tief in meinem Herzen” von Peter Sebastian und Tina Heesche in einer saterfriesischen Übersetzung. Aufgenommen wurde das Lied im Tonstudio Wetcat in Uslar. Die Aufnahmen wurden von Peter Sebastian begleitet. Die Lead-Stimmen […]

Weiterlesen

Neue Schilder am Dorfeingang von Scharrel

Wer in Scharrel hineinfährt, wird seit fast zwei Wochen mit neuen Schildern begrüßt. “Hatelk wilkemen in Skäddel” lautet die Begrüßung. Die Grußworte kommen vom Bürgerverein Scharrel, der die Schilder hingestellt hat. Auf der Rückseite steht “Kumet wier in Skäddel”. Die örtliche Raiffeisenbank hat den Austausch der alten Schilder durch eine Förderung ermöglicht. Die auffälligen alten Schilder, die ein Häuschen gestaltet […]

Weiterlesen

Warum gibt es unregelmäßige Steigerungsformen im Saterfriesischen?

Henk Wolf, 15.2.2024 Früher sagten die Friesen aa statt oo Letztes Jahr habe ich mal eine Kolumne über saterfriesische Steigerungsreihen, wie “hooch-hager-hoochst” (hoch-höher-höchst) und “swäit-swätter-swäitest” (süß-süßer-süßest) geschrieben. Diese Reihen fallen auf, weil das jeweils mittlere Wort (die Mehrstufe oder der Komparativ) von den beiden anderen abweicht. Sprachwissenschaftlich ist das sehr interessant, da es nur sehr selten vorkommt, dass nur die […]

Weiterlesen

Das Rathaus singt auf Saterfriesisch

Das Rathaus singt! Am 14.2. wird der saterfriesische Schlager “Aiske joop in mien Haat” vom Rathauschor “Die Saterfriesen” zum ersten Mal im Radio zu hören sein. Das Lied ist eine saterfriesische Übersetzung des Schlagerhits “Ganz ganz tief in meinem Herzen” von Peter Sebastian, der die Aufnahmen geleitet hat. Marco Roder und Isabella Preis sind die Leadsänger. Weitere Mitarbeiter des Rathauses […]

Weiterlesen

Saterfriesische Texte von Theodor Siebs online verfügbar

Sprachwissenschaftler Bouke Slofstra von der Fryske Akademy hat 15 saterfriesische Texte von Theodor Siebs in die heutige saterfriesische Rechtschreibung umgeschrieben. Sie stammen aus dem Artikel “Zur friesischen Volkskunde des Saterlandes”, den Siebs 1934 in “Volkskundliche Gaben” veröffentlicht hat. Siebs war ein berühmter Sprachwissenschaftler, der unter anderem die friesischen Sprachen beschrieben hat. Slofstra hat die Texte mit Noten versehen, die auf […]

Weiterlesen

Vorträge über Sprachen Ostfrieslands in Leer

Am Dienstag, den 13. Februar veranstaltet Friesisches Forum in Leer einen Abend mit Vorlesungen zum Thema Ostfriesisch. Grietje Kammler erzählt über ihre Aufgaben im Plattdeutschbüro der Ostfriesischen Landschaft. Menno Ehme Aden hält einen Vortrag über die um 1950 in Ostfriesland ausgestorbene Sprache Ostfriesisch, die heutzutage im Saterland weiterlebt. Der Vortragsabend findet auf dem historischen Dampfschiff “Prinz Heinrich” an der Wilhelm-Klopp-Promenade […]

Weiterlesen

Podcast über Übersetzungen

In der dritten Staffel der Podcastreihe “Menschen erzählen” der Oldenburgischen Landschaft unterhalten sich Sarah-Christin Siebert und Henk Wolf über die saterfriesische Sprache. Folge 5 hat “Übersetzen” als Thema. Die Folge steht jetzt online. [Hier hört man sie auf Spotify.]

Weiterlesen
1 2 3 47